Altmühl-Radweg

Genuss// höchste Flexibilität// Naturpark Altmühltal//

Der Altmühltal-Radweg zählt zu den beliebtesten Radwegen Deutschlands - und dies zu Recht: Auf ca. 185 Kilometern folgen Sie der gemächlich dahinfließenden Altmühl von Rothenburg bis nach Kelheim, von dort der Donau bis nach Regensburg. Die Strecke führt durch den Naturpark Altmühltal. Hierbei entdecken an einem Stück der faszinierenden Schönheit der Altmühlregion. Während der Fahrt erleben Sie mächtige Felspartien der Juraalb, beeindruckende Wacholderheiden und saftige Ufer- und Wiesenlandschaften. Ein Highlight sind die Mittelalterlichen Städte und Ortschaften entlang der Strecke. Es erwarten Sie viele großartige Eindrücke und atemberaubende Sehenswürdigkeiten. Entdecken Sie das Altmühltal ganz entspannt und Ihrem eigenen Tempo. Ob historische Stadtmauern, alte Marktplätze oder mittelalterliche Altstädte, neben den Naturschauspielen hat der Altmühltal-Radweg vieles für jeden Genuss-Radler zu bieten. Um die rund 185 km in vollen Zügen genießen zu können, bietet Feuer und Eis Touristik den exklusiven Gepäcktransfer an – Radeln Sie entspannt und ohne Last. Ihr Gepäck wird in der Zwischenzeit von Hotel zu Hotel befördert, so steht einem entspannten Abend zur Regeneration und voller Vorfreude auf den darauffolgenden Tag nichts mehr im Wege.

Kleiner Wegweiser: Altmühl-Radweg

Die Altmühl ist ein 227 km langer Fluss, der in die Donau mündet. Mit den knapp 230 km ist die Altmühl der zweitlängste Fluss Bayerns. Außerdem gilt sie als eine der „langsamsten Flüsse“ Deutschlands, was dem geringen Gefälle von rund 120 Metern vom Ursprung bis zur Mündung in die Donau geschuldet ist. Bis zur Mündung in die Donau, fließt die Altmühl durch Mittelfranken, die Oberpfalz, Oberbayern und das östliche Niederbayern. Der Flusslauf ist sehr abwechslungsreich und reicht vom kleinen „Wiesenfluss“ bis zu weiten Flussauen. Er fließt durch enge Täler, vorbei an Felsformationen, entlang bunter Blumenwiesen und durch schattige Wälder. Der Altmühltal-Radweg ist das perfekte Ausflugsziel für Familien mit Kindern, um eine gemütliche Radtour durch kleine Städte und durch die Natur zu machen. Ob Rothenburg ob der Tauber, Eichstätt, Kelheim oder Regensburg, viele kleine Charmante Städte begegnen einem entlang des Radweges. Also packen Sie Ihre Familie ein, schwingen Sie sich aufs Fahrrad und erkunden Sie den Altmühl-Radweg mit all seinen Besonderheiten. Schon der Ausgangspunkt Rothenburg ob der Tauber hat einiges zu bieten. Am besten reisen Sie mit ausreichend Zeit an, um die Romantik dieses hinreißenden kleinen Städtchens ausreichend zu genießen. Die Stadt liegt im Naturpark Frankenhöhe und bietet den perfekten Ausgangspunkt für Ihren Ausflug. Lesen Sie in der Routenbeschreibung die genauen Etappen dieses schönen Radweges. Die Tour hat viel Sehenswertes zu bieten, ob Museum, Ausflugsziele oder Naturpark Altmühltal. Ob historische Stadtmauern, alte Marktplätze oder mittelalterliche Altstädte, neben den Naturschauspielen hat der Altmühltal-Radweg vieles für jeden Genuss-Radler zu bieten.

Sollten Sie auf den Geschmack der Region gekommen sein, können Sie den Altmühltal-Radweg ab Wertheim oder Rothenburg o. d. Tauber verlängern und den Tauber-Altmühl-Radweg fahren. Doch damit nicht genug! Verliebt in die Region, deren Geschichten und der landschaftlichen Highlights ist eine weitere Verlängerung auf den nahtlosen Donau-Radweg möglich.

 

Copyright 2018 © Feuer und Eis Touristik GmbH | Impressum | AGB´s | Datenschutz | Newsletter | Jobs